Abschluss meines Blogs auf Wordpress

Liebe Leserinnen und Leser,

meine Interessen haben sich etwas verschoben und meine Freizeit ebenso, ich kann und möchte künftig nicht mehr so viel Zeit mit der Gestaltung von Beiträgen verbringen, so habe ich mich entschlossen, neben einem weiteren Projekt, mein WordPress Blog aufzugeben.

Ich habe großen Respekt vor allen Autorinnen und Autoren, die auf dieser Plattform unglaublich anspruchsvolle Beiträge veröffentlicht, ich kann nachvollziehen, welcher Aufwand damit verbunden ist.

Als Leser bleibe ich erhalten, aber meine eigene Gestaltung schraube ich deutlich zurück und verlagere den Raum dafür.

Seit einiger Zeit habe ich mich auf Facebook umgeschaut, in Gruppen und auf Seiten. Für mich persönlich ist die Facebook Plattform nicht einmal ansatzweise mit WordPress vergleichbar, die Gestaltungsfreiheit ist deutlich eingeschränkt, Individualität kaum möglich.

Dennoch, für meinen persönlichen Anspruch kann ich mich damit arrangieren, aktiv in Gruppen und auf Seiten mitwirken, sowie mein WordPress Blog ansatzweise auf Facebook zu überführen, mit der eigenen Seite „VeloKickRun„.

Dem voraus, habe ich erste „Gehversuche“ auf anderen eigenen Seiten unternommen, zunächst als „VeloKick“, dann jedoch überlegt, dass ich auch gerne Laufen gehe und somit das Laufen in den Namen einfliessen sollte, VeloKickRun passt damit besser und wird der künftige Arbeitstitel sein.

Ich habe lange über diesen Schritt nachgedacht, abgewogen und mich umgeschaut.

Meine Zeit bei WordPress war sehr interessant und ein schöner Versuch, ersatzweise hatte ich mir damals auch Tumblr angeschaut, WordPress erschien mir jedoch zweckmäßiger und daran hat sich auch bis heute nichts geändert.

Vor Jahren stieg ich bei Facebook aus, habe mein Profil gelöscht. Der maximal persönlich optimierten Vernetzung kann ich bis heute nichts abgewinnen, es geht mir nicht darum „Freunde“ zu sammeln, diese pflege ich lieber „offline“, aber die Auswahl an Gruppen ist inzwischen doch sehr attraktiv und zur Teilnahme dort ist eine persönliche Vernetzung nicht erforderlich.

Ich ziehe mich damit von WordPress zurück, werde jedoch weiterhin öffentlich kommentieren und kleine Beiträge verfassen, in geringerem Umfang und ohne eigene Domain.

Mein besonderer Dank gilt allen Leserinnen und Lesern meines Blogs, manche Beiträge wurden sehr frequentiert gelesen, andere weniger, ich habe mich jedoch breitbandig aufgestellt und dabei soll es bleiben.

Ich habe gelernt, dass für vielen Themen ein ausgearbeitet Beitrag zu lang und träge ist, kleine zeitnahe Kommentare sind dort oft angebrachter. Ich bewundere Blogger/innen, die über Jahre hinweg fertige Beiträge produzieren, manchmal ist es sogar ein Beruf geworden, da kann und möchte ich nicht mithalten.

Meine Zeit auf WordPress war kurzweilig und sehr lehrreich, so beginnt nun der „Rückbau“.

Vielen Dank und „aufwiederlesen“ in diesem weltweiten Netz.., wo sich alle irgendwo und irgendwie immer wieder finden, unabhängig von einer speziellen Plattform oder eines Dienstleisters.

 

Herzliche Grüße

Martin Lichtblau

 

 

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

About VeloKickRun