Start des Blog und Vorstellung des Themenspektums

Werte Leserinnen und Leser,

mit diesem Eintrag starte ich meinen Blog, meinen rein privaten Blog, der keine kommerziellen Interessen verfolgt und auch künftig nicht verfolgen wird, er spiegelt lediglich Erfahrungen und Meinungen meines Hobbies wieder, mit meiner rein persönlichen Meinung.

Ich interessiere mich, neben anderen Hobbies, sehr für Fahrräder und Tretroller, so sollen diese Thema dieses Blogs sein. Es wird schon viel zu meinen Themen berichtet, aber vielleicht haben Sie ja Interesse an meiner rein persönlichen Meinung und meinen Erfahrungen zu diesen Themen. Ich bedanke mich für Ihr Interesse und Ihre Kommentare und Anregungen.

Meine muskelbetriebenen Zweiräder haben eine vielfältige Ausprägung, bisher bevorzugte ich Fahrräder mit Kettenantrieb, im letzten Jahr kam eines mit Zahnriemen dazu, sowie Tretroller.

Meine Interessen befassen sich aktuell mit Falträdern, Liegerädern, Rennrädern und auch Singlespeed Fahrrädern, die man auch als Urban Bikes bezeichnet. Mountainbikes (MTB) liegen weniger in meinem Fokus, ganz verzichten möchte ich darauf aber nicht. Lastenräder faszinieren mich, Trekkingräder eher weniger, ebenso Stadträder und Hollandräder, letztere schaue ich mir jedoch sehr gerne an.

Als verbindendes Element zwischen dem Radsport und dem Laufen, gilt mein Interesse seit dem letzten Jahr auch den Tretrollern. Damit sind nicht die Kickboards der Kinder und Jugendlichen gemeint, die eher Spielzeugen gleichen, sondern „ausgewachsene“ Tretroller, die für Erwachsene konstruiert wurden, belastbar und luftbereift sind, im Idealfall mit Rennbereifung ausgestattet.

Tretroller gibt es in verschiedensten Bauformen, mein Interesse gilt jenen mit einer Laufradgröße ab 12″, besonders auch einem 16″ Faltroller, 20″ Kompaktrollern, wie auch 28″/20″ und 20″/20″ Rennrollern. Für den Tretroller Sport im Gelände gibt es auch Crossroller, mit Stollenreifen und Federgabel, sowie Scheibenbremsen und viel Bodenfreiheit, mein Interesse gilt diesen eher weniger, ich verfolge aber auch deren Entwicklung und Fahreinsätze.

Dies dann zunächst als Einstieg in meinen Blog, Sie haben damit einen groben Überblick zu den zu erwartenden Themen erhalten. Neben den Fahrzeugen selbst, befasse ich mich selbstverständlich auch mit Zubehör, Tuningteilen und Bekleidung, sowie der allgemeinen Entwicklung des Radsport und des Tretroller Sports, wie auch der gesellschaftlichen und politischen Einstellung und Akzeptanz dazu.

Lassen Sie sich überraschen, ich beginne langsam, es ist mein erster Blog, daher entschuldige ich mich gerne vorab für eventuell folgende Formfehler oder Fehlinterpretationen der Szene, ich bin aber bemüht, mich in das Thema einzuarbeiten.

Ich habe in den letzten Jahren zunehmend mehr den Sport für mich entdeckt, so bezieht das schon länger auf das Radfahren, jüngst auch Tretroller und das Laufen, aber auch Wandern, Schwimmen und etwas Kraftsport.

Das Radfahren sehe ich schon lange sportlich, im Alltag kann ich das Rad kaum nutzen, als Langstreckenpendler ist mir das leider nicht möglich, auch zum Einkauf nicht, denn hierfür sind auf dem Land, wo ich wohne, längere Strecken zu fahren. Meine Fahrräder sind in erster Linie Sportgeräte für mich, auch wenn sie nicht alle danach aussehen, sie sind es dennoch. Im Prinzip gilt das auch für meine Tretroller, ein echter Rennroller ist nur einer davon, so wie auch nur zwei meiner Fahrräder Rennräder sind, klassisch und als Liegerad.

Vor etwas zwei Jahren versuchte ich mich auch mit dem Laufen, unternahm zuvor lange flotte Spaziergänge/Wanderungen und ging gelegentlich auch mal Walken. Langsam näherte ich mich dem Laufen, anfangs sogar in Wanderstiefeln, so absurd es auch klingt, nur um es eben mal auf kurzen Strecken während einer Wanderung zu versuchen.

Ich kaufte die ersten Laufschuhe und begann es damit zu versuchen, ich empfand das Laufen anfangs sehr anstrengend, war dann aber auch relativ schnell in der Lage bis zu 3km zu laufen, dann sogar am Stück, ohne Pause. Die 5km Marke folgte und hier und da kam ich auch auf bis zu 11km, durchgängig und relativ konstant. Dann ging ich wieder mehr zum Fahrrad über, danach kam noch der Tretroller, so ging mein Laufen zurück. Im Winter wurde es wieder mehr, dann oft mit 5km Runden, aber viel mehr wollte/konnte ich auch nicht mehr laufen. Nun läuft es wieder besser, mein Schwerpunkt liegt aber noch immer beim Rad und Roller, dennoch möchte ich auch wieder die 10km Marken angehen, die Strecke souverän laufen. Inzwischen interessieren mich auch kleine Trainingspläne, doch dazu später mehr..

Ich bin gespannt, Sie vielleicht auch, in diesem Sinne auf „wiederlesen“

Martin

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

About VeloKickRun